Geschichten zum Nachdenken
Literatur

Buchtipp || Geschichten zum Nachdenken von Jorge Bucay

Komm, ich erzähl dir eine Geschichte


Es gibt Geschichten, die tun einfach gut. Sie berühren. Sie helfen. Sie weisen einem den Weg. Man lernt aus ihnen. Und man erzählt sie gerne weiter. Vielleicht schenkt man sie auch weiter. Und hofft, dass sie all das auch bei anderen bewirken. Jorge Bucay erzählt solche Geschichten. Mit Komm, ich erzähl dir eine Geschichte, Geschichten zum Nachdenken, Zähl auf mich und vielen anderen ähnlich ergreifenden Werken, gibt er den Lesern in Form von Sagen, Legenden, Märchen aus aller Welt sowie selbst erfundenen Stories Weisheiten mit auf dem Weg und regt eben zum Nachdenken an. Seine Werke zählen für mich ganz klar zu meinen absoluten Herzensbüchern.


Geschichten zum Nachdenken

Meinen ersten Jorge Bucay habe ich vor einigen Jahren von einer Freundin bei einem unseren viel zu seltenen Treffen geschenkt bekommen. Einfach so. Als nette Geste. Ohne Erwartung. Nur mit den Worten, ich glaube, das wird die gefallen. Und so war es dann auch. Bei diesem Buch handelte es sich um Geschichten zum Nachdenken. Es beinhaltet 28 Kurzgeschichten, Sagen, Gleichnissen etc. inkl. Einleitung. Darunter Texte wie Sich klarwerden in denen ein Ich-Erzähler jeden Tag mit einem tiefen Schlagloch kämpft, bevor er erkennt, dass er einfach nur die Straßenseiten zu wechseln braucht. Oder Hannes Beinlos in Hannes Beinlos oder die Kunst des Ausgleichs nach unten, der seinesgleichen auf eine nicht ganz so intendierten Weise sucht. Ich will ist ein Gedicht, das in Auszügen wohl jeder schon mal irgendwo gehört oder gefühlt hat. Und dann wäre noch der Suchende, der auf einen Friedhof der Glücklichen stößt – übrigens eine meiner absoluten Lieblingsgeschichten. Die Geschichten handeln von Traurigkeit und Wut, Illusion oder Rebellion, von Glück und Hoffnung. Ich habe sie alle mehrmals gelesen. Einige auch markiert, dass ich sie wieder finde, wenn ich sie brauche. Manche haben mich natürlich mehr, manche weniger berührt, aber alle regen auf ihre Art und Weise zum Nachdenken an.


Zähl auf mich

Den Geschichten zum Nachdenken sind dann noch weitere Werke von Jorge Bucay gefolgt. In Zähl auf mich oder Komm, ich erzähl dir eine Geschichte zum Beispiel gibt es ebenfalls zahlreiche unterschiedliche Erzählungen, allerdings sind sie in eine Art Zwiegespräch eingebettet und haben mich immer ein bisschen an Scheherazade und die Geschichten aus Tausendundeine Nacht erinnert. Nur ist es hier keine Jungfrau, die einem König Geschichten erzählt, um ihn vom Morden abzuhalten. Hier geht es um Gespräche zwischen einem Psychiater, auch „der Dicke“ genannt, und Demian seinem Patienten. Die Geschichten sind eine Art Therapie, die Demian dabei helfen sollen, seine eigenen Sorgen und Probleme aufzuarbeiten, zu reflektieren und zu lösen. Zum Beispiel die Geschichte vom beharrlichen Holzfäller, der bei all seinem Eifer Bäume zu schlagen, vergessen hat, sich Zeit zu nehmen, um seine Axt zu schärfen. Ähnlich wie Demian, der glaubt, sich keine Lernpause gönnen zu können. (Ich würde euch noch mehrere Beispiele nennen, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden…)


Geschichten für jede Situation

Manchmal muss man etwas einfach durch die Blume hören, um zuzuhören oder auf sich selbst zu hören. Sich durch die Probleme eines anderen, wenn auch fiktiv, mit seinen eigenen auseinanderzusetzen. Und genau das macht Bucay in seinen Werken. Für jede Situation gibt es eine Geschichte. Jorge Bucays Geschichten zum Nachdenken – egal für welches Buch man sich schlussendlich entscheidet – gehören für mich einfach auf jedes Nachtkästchen. Denn man kann sie immer und jederzeit lesen. Ob man sich gut oder weniger gut fühlt. Ob man sich einfach nur bestätigt sehen will oder einen Lösungsansatz braucht. Und wenn es nicht bei einem konkreten Problem hilft, so zaubert die ein oder andere Geschichte einem zumindest ein Lächeln ins Gesicht.

Jorge Bucay
… stammt aus Argentinien, wo er 1949 in Buenso Aires geboren ist. Er ist ein angesehener Psycho- und Gestalttherapeut sowie Schriftsteller. Seine Bücher wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt.

Zu den Büchern
Titel: Geschichten zum Nachdenken, Komm, ich erzähl dir eine Geschichte, Zähl auf mich u. v. m.
Autor: Jorge Bucay
Illustration: Marcelino Truong
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3-596-17691-5, 978-3-596-17092-0, 978-3-596-18984-7, u. v. m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen